Übersicht ausgewählter Vorträge


Für Download einer Liste aller Vorträge von 1988 bis heute (PDF)
hier klicken

2017e
Splitting the mind within the individual, nation and economy: Reflections on the struggle for integration in post-war Germany. Vortrag bei der Hellenic Psychoanalytic Society, Athen (Griechenland) 15.09.2017

2017d
Meeting the patient. An object-relational view of the scene. Vortrag bei der Japanese Psychoanalytic Society, Fukuoka (Japan) 13.05.17

2017c
Meeting the patient. An object-relational view of the scene. Vortrag beim IPA-Asia-Pacific-Congress „Asian Oedipus“, Taipeh (Taiwan) 05.05.17

2017a
Zwischen Skylla und Charybdis. Das analytische Setting und seine Gefährdung durch projektive Identifizierung. Vortrag am Freud-Institut Zürich (Schweiz) 17.03.2017

2016a
Eindringen, um zu pervertieren. Überlegungen zur Bedeutung von Intrusion und Introjektion bei perversen psychischen Zuständen. Vortrag am Psychoanalytischen Seminar Freiburg 19.02.2016

2015f
The Interdependence of the Individual and Society in Dealing with Trauma in China. Paper within the panel “Psychoanalysis in China: Current Issues and Challenges”. International Psychoanalytic Association Congress, Boston (USA), 25.07.2015

2015e
The Psychoanalytic Germs in China. Paper within the panel “The Opening of Psychoanalysis to New Countries and New Cultures: A Perspective from Eastern Europe, Latin American and China.” International Psychoanalytic Association Congress, Boston (USA), 23.07.2015

2015d
Von Deutschland nach Germany. Vortrag im Rahmen des Forums „25 Jahre Wiedervereinigung“ DPV-Frühjahrstagung Kassel, 06.06.2015

2015c
„The Inability to Mourn“ (A. and M. Mitscherlich). Psychic coping with the situation in Germany after 1945. Vortrag im Rahmen des German-Chinese Psychotherapy Course, Shanghai 04.05.2015

2015b
Meeting the Patient. An object-relational view of the scene. Vortrag im Rahmen des German-Chinese Psychotherapy Course, Shanghai 02.05.2015

2015a
Kinder der chinesischen Kulturrevolution. Im Schatten eines Traumas. Vortrag im Rahmen der Interdisciplinary Research Conference „Annäherungen an „Risikokinder“. Psychoanalytische und interdisziplinäre Forschung zu traumatisierten Kindern. Frankfurt, 28.02.2015

2014g
Zu den Kernaufgaben des Frankfurter Psychoanalytischen Instituts. Impulsreferat zum FPI-Institutstag, Frankfurt, 25.01.2014

2014f
Facts of Life and Morality in the Psychotherapeutic Encounter. Paper within the panel „Refocus on the essence of Psychotherapy“. International Congress: Federation of Psychotherapy, Shanghai (China) 11.05.2014

2014e
Meeting the Patient. An object-relational view of the scene. Vortrag an der Kyoto University (Japan), Department for Clinical Psychology, 14.05.2014

2014d
Meeting the Patient. An object-relational view of the scene. Vortrag an der Konan-University, Department of Human Sciences, Kobe (Japan), 19.05.2014

2014b
Die Verbindung von Trauma und Konflikt: das Konzept der intrusiven Identifizierung. Vortrag und klinisches Seminar, Michael-Balint-Institut, Hamburg 19.09.2014

2013g
Trieb, Objekt, Raum – eine psychoanalytische Perspektive auf das Konzept der Angst. Vortrag im Rahmen der Tagung „Tag der Psychoanalyse in Rheinland-Pfalz“. Mainz, 9.11.2013

2013f
The Concept of the Superego and its Clinical Relevance. Vortrag am International Psychotherapeutic Institut (IPI), Washington (USA). 28.04.2013

2013e
To Intrude in Order to Pervert — Intrusive and Introjective Identification in Perverse States of Mind. Vortrag am International Psychotherapeutic Institut (IPI), Washington (USA). 27.04.2013

2013b
The concept of the super-ego and it’s clinical relevance. Vortrag an der Kyoto University (Japan), Department for Clinical Psychology, 27.03.2013

2013a
Scenic understanding and the Kleinian view of transference. Vortrag beim IPSO Study day “Szenisches Verstehen – Scenic Understanding. About a concept of psychoanalyst and patient performing together“, Frankfurt am Main, 09.02.2013

2012i
Das Trauma der chinesischen Kulturrevolution im Spiegel biographischer Interviews. Vortrag am Ostasiatischen Seminar der Universität Zürich. 29.11.2012

2012f
Forwarding trauma to the next generation. The follow-up oft he Chinese Cultural Revolution. Vortrag im Rahmen des Workshops “The affective foundations of contemporary Chinese society.” 13.10.2012 Universität Wien, Institut für Sinologie

2011d
To intrude in order to pervert. On Intrusive and Introjective Identification in Perverse States of Mind. (Deutsch: Eindringen, um zu pervertieren. Über intrusive und introjektive Identifizierung bei perversen psychischen Zuständen. ) Paper at the panel: The perverse Trauma. On intrusive and pathological introjective Identification. 47. Congress of the Internationale Psychoanalytic Association „Exploring Core Concepts: Sexuality, Dreams and the Unconscious“. Mexiko-City 04.08.2011

2010m
Contribution to the Psychodynamics of Tolerance. Vortrag im Rahmen der 1st Asian Conference of the International Psychoanalytic Association (IPA): Freud and Asia. Evolution And Change: Psychoanalysis in the Asian Context.. Peking 23.10.2010

2010k
Das Trauma der chinesischen Kulturrevolution im Spiegel biographischer Interviews. 35. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie 2010, Frankfurt a. M., 12.10.2010

2010e
Fluctuat nec mergitur. Ein Blick auf die Geschichte des Sigmund-Freud-Instituts. Vortrag im Rahmen des Festakts zum 50-jährigen Bestehen des Sigmund-Freud-Instituts. Frankfurt a. M., 24.04.2010

2009e
General Remarks on the Freud Chinese Translation Project. Paper given in a workshop on „Translating Sigmund Freud‘s works into Chinese. The Freud Chinese Translation Project (FCTP).” 2nd Chinese Congress for Psychoanalysis. Shanghai (China) 18th – 20th

2009d
Psychic impact and outcome of the Chinese Cultural Revolution (1966-1976). A psychoanalytic research project at Sigmund-Freud-Institut, Frankfurt (Germany). Research Panel (zusammen mit Dr. F. Markert), IPA Congress Chicago (USA) 29.07.2009

2008a
Die Verbindung von Trauma und Konflikt. Das Konzept der intrusiven Identifizierung. Berliner Psychoanalytisches Institut. 25.01.2008

2007e
„Die Unfähigkeit zu trauern“ (A. und M. Mitscherlich). Zur psychischen Bewältigung der Situation in Deutschland nach 1945. Vortrag im Rahmen der Beijing International Book Fair, Country of Honour: Germany. Peking (P.R. China) 02.09.2007

2006c
Über plötzliche Ich-Veränderungen durch introjektive Identifizierung. Vortrag anlässlich des 70. Geburtstages von Erika Krejci. Psychoanalytisches Seminar Freiburg, 06.10.2006

2006b
Der Goethepreis für Sigmund Freud. Deutsche Kontroversen 1930. Einleitender Vortrag der Matinee im Goethe-Haus. Helmut Winkelmann liest anschließend die Rede Sigmund Freuds zur Verleihung des Goethepreises am 28.08.1930 im Goethe-Haus. 24.09.2006

2005a
„Psyche ist ausgedehnt, weiß nichts davon.“? Zum Konzept des psychischen Raums. Vortrag im Rahmen der DPV-Frühjahrstagung in Bremen 29.04.2005

2004d
Koreferat zu Edna O’Shaugnessy "Identifications and Transformations of the Ego" im Rahmen der Tagung ‚Projective Identification – New Thoughts’. Stuttgart, Kursaal Bad Cannstatt 02.10.2004

2003d
zusammen mit Ingrid Kerz-Rühling: Unbewusste Aspekte der Teilhabe an Überwachung, Denunziation und Spionage. Eine psychoanalytische Untersuchung mit ehemaligen „inoffiziellen Mitarbeitern“ (IM) des Ministeriums für Staassicherheit in der DDR. Vorgetragen auf dem Forschungskolloquium „Psychoanalytische Forschungsmethoden“. Sigmund-Freud-Institut, 16.07.2003

2002f
Zum Verhältnis von Psychoanalyse und Verhaltenstherapie. Die Behandlung einer Hundephobie. Vortrag in der Volkshochschule Frankfurt a. M., Frankfurter Psychoanalytische Freitagsrunde. 15.11.2002

2001a
Einführung in die Theorie und Klinik des „Klaustrums“ von Donald Meltzer. Vortrag in der Psychoanalytischen Arbeitsgemeinschaft Heidelberg am 01.03.2001

2000a
Leben im ‚Klaustrum‘. Einführung in Meltzers‘ Theorie des psychischen Rückzugs anhand der Psychoanalyse eines Stotterers. Vortrag, Psychoanalytische Arbeitsgemeinschaft Hamburg. 24. März 2000

1998d
„Mrs. B.“ Klinischer Vortrag zum Thema vorgeformter Übertragungen im Rahmen des ‘Anglo-European Saturday Seminar’, Oxford (UK) (The Roland Harris Trust) 21.11.98

1998b
Über die Fähigkeit zum Dissens. Vortrag auf einer Tagung zur Feier des 60. Geburtstages von Prof. Dr. Alfred Schöpf: „Pluralität und Konsensbildung“. Würzburg 09.05.98



Für Download einer Liste aller Vorträge von 1988 bis heute (PDF)
hier klicken

 

Click to show content:

Get Adobe Flash player